StartseiteGedichteWahrhaftig

Wenn der Frühling kommt mit dem Sonnenschein,
Dann knospen und blühen die Blümlein auf;
Wenn der Mond beginnt seinen Strahlenlauf,
Dann schwimmen die Sternlein hintendrein;
Wenn der Sänger zwei süße Äuglein sieht,
Dann quellen ihm Lieder aus tiefem Gemüt; –
Doch Lieder und Sterne und Blümelein,
Und Äuglein und Mondglanz und Sonnenschein,
Wie sehr das Zeug auch gefällt,
So macht’s doch noch lang keine Welt.

Heinrich Heine, aus dem Buch der Lieder


Kommentare

Wahrhaftig — 2 Kommentare

  1. Du sollst dich auskurieren, nicht schon wieder kommentieren. Bald muss ich doch denken, Wayne entspringt einem Fieberwahn.

Schreibe einen Kommentar