StartseiteAllgemeinHalbiert

Aus dem Chemieunterricht längst vergangener Jahre kenne ich noch den Begriff der Halbwertszeit bei radioaktiven Elementen. Ich musste nun feststellen, dass meine Hi-Fi-Anlage auch eine Halbwertszeit besitzt. Nur dass diese jetzt plötzlich und unerwartet eingetreten ist. War da zu lang das Radio aktiv? Oder der falsche Sender eingestellt? Von den zwei Kanälen hat sich der linke in den Ruhestand verabschiedet. Nun weiß man ja über die Atome, dass die Halbwertszeit bei manchen tausende von Jahren beträgt, bei wieder anderen nur paar Tage. Die Musikanlage hat eine Zeit von 17,4 Jahren. Das heißt, ich könnte jetzt noch siebzehn Jahre nur den rechten Kanal hören, bevor auch dieser für immer verstummt. Oder ich kaufe eine Neue, in der Hoffnung, auch siebzehn Jahre Freude damit zu haben.


Kommentare

Halbiert — 8 Kommentare

  1. Ähmmm… stotter… ich bin ja wirklich nicht das Physik-Genie… ich glaub‘, das mit der Halbwertszeit muss man anders verstehen. Grübel, rechen… der andere Kanal funktioniert demnach noch 8,7 Jahre! (Man muss die Hälfte von der Hälfte nehmen.)
    Wär‘ doch toll, wenn ein kleiner Einstein uns sein Wissen mitteilen würde, oder? Vielleicht kommentiert ja einer… 😉

  2. Sorry… muss mich nochmals melden. Die Halbwertszeit lässt mir keine Ruhe. Wann dein Radio endgültig den Geist aufgibt, das wüsste natürlich auch der Einstein nicht.
    Halbwertszeit ist aber so zu verstehen, dass nach den errechneten Halbwertszeit-Jahren immer wieder die Hälfte der vorhergegangenen Zeit gerechnet werden muss: 32 – 16 – 8 – 4 – 2 – 1 – 1/2 – usw. Die Rechnung geht ins Unendliche! Vor allem: Eine unvorstellbare Rechnung, wenn es um Radioaktivität geht…
    Ist das nun Physik oder Chemie?

  3. Soso, also der linke Kanal ist stumm …
    Gehen wir doch mal zur Quantenphysik: Da ist es ja so, dass ein Ton-Quant gleichzeitig sowohl durch den linken wie den rechten Kanal geht und es nachher vom Beobachter abhängt, durch welchen Kanal es in seiner Wahrnehmungswelt gegangen ist …
    Also mal stark auf den linken Kanal konzentrieren, vielleicht ist er gar nicht stumm, wenn man genau hinsieht/hinhört …
    Also, in Physik war ich damals im Gymnasium, ist schon lange her, nicht wirklich gut …

  4. Hallo Claudia, Hallo Herr Metz.
    Aus der linken Box kommen noch Geräusche, aber eben „nur“ Laute, unverständliches Rauschen und Krächzen. Somit stimmt das mit der Quantenphysik. Außerdem habe ich den Lautsprechern vor lauter Zorn den Rücken zugekehrt, und siehe da, links und rechts waren plötzlich vertauscht. Nein Claudia, ich muss dir widersprechen. Die Halbwertszeit besagt, dass sich alle x Jahre die Radioaktivität halbiert. Sozusagen hätte ich dann nach gut 17 Jahren nur noch einen halben Kanal. Und nach weiteren 17 Jahren ein Viertele….
    Nun noch eine Frage: Es ist der linke Kanal, die Box ist schwarz. Nennt man das dann auch den „Schwarzen Kanal“???

  5. Ja, das wird er sein, der Schwarze Kanal, und das Krächzen, das ist der Geist von Karl-Eduard von Schnitzler!

    Trotzdem: Frohes Neues Jahr!

  6. Kleine Exkurs: Halbwertszeit ist die Erfinung eines Statistikers! Ohne Bezug zur Realität. Wurde von der ganzen Physik als Modell übernommen, da sowieso ohne praktische Konsequenzen. Wie lange das Plutonium also wirklich strahlt weiß kein Mensch!

  7. Hallo Herr Metz,
    Ich freue mich, dass es doch noch jemanden gibt, der Herrn von Schnitzler nicht vergessen hat. Durch ihn konnte ich immer mal ein klein wenig von der Tagesschau sehen.
    Hallo Bjoern,
    Ich finde es schon wichtig zu wissen, wie lang etwas verstrahlt ist. Es macht doch einen Unterschied, ob unser Familienausflug zum Nuklearmuseum Tschernobyl in ein oder zwei Millionen Jahren ungefährdet stattfinden kann.

  8. Pingback: Ohrenschmaus · BlogSatz

Schreibe einen Kommentar