StartseiteAllgemeinMontagefehler

Reparatur – Schlauch abmontiert

100 Arbeiter – kontaminiert

Was haben die gedacht, kommt aus dem Schlauch heraus, wenn sie ihn abschrauben? Weinpulver? Milchkaffee?

Seien wir doch ehrlich; es war der Versuch der örtlichen Winzergenossenschaft, heimlich ihre Hänge damit zu düngen. Bei dem Versuch, es den Franzosen nach zu machen, schnitten die Südafrikaner schlechter ab. Das AKW wurde heruntergefahren, ohne dass etwas Radioaktivität austrat. Beim nächsten Mal sind sie hoffentlich schlauer. Es wäre doch jammerschade, wenn der südafrikanische Wein hinter dem französischen zurück steht. Gespannt warte ich jetzt auf weitere Meldungen aus Spanien und Australien – es sind weitere meiner bevorzugten Weinregionen.

Die Winzer um das Gebiet Tricastin werden sogar ihr Anbaugebiet umbenennen, wie der Verbandschef der Vereinigung mitteilt. Es sieht ja auch komisch aus, wenn auf dem Rückenetikett „abgefüllt im AKW“ steht. Einen neuen Namen hätte ich auch schon für den Wein: „Tricatom“.

Jetzt genieße ich noch den Rest meines spanischen Gran Reserva, welcher neben mir im Glase leuchtet.


Kommentare

Montagefehler — 5 Kommentare

  1. Guten Abend, Holger,

    warum denn in die Ferne schweifen,
    wenn das Gute liegt so nah?
    Wie wär’s mit Pfälzer Weinen? 🙂
    Na denn… Prost!

    LG
    Claudia

  2. Lieber Holger, liebe Claudia,

    wie wärs denn mit einem „GAU-Algesheimer Kernschmelzer“? Ein Insider-Tipp. Im Schlauch gereift…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  3. Ihr lieben zwei
    kommt doch beide aus einer Weinecke, wenn ich mich nicht irre. Dann gebt mir bitte eine Empfehlung, was an Traubensäften genieß-und bezahlbar ist. Den „Kernschmelzer“ gibt´s doch sicher auch im Direktvertrieb, man möchte sich ja mal ein Bild machen, wie es dort zugeht. Es ist schon selten, dass ich deutschen Wein trinke. Und misst man dann noch mit Öchsle? Oder wird der Gehalt mit einem Geigerzähler bestimmt?
    Liebe Grüße
    Holger

  4. Lieber Holger,

    der Ochse ist ja eine unfruchtbare Abwandlung des Bullen. Insofern, ja, es wird immer noch in Öchsle gemessen…

    Liebe Grüße,
    Ulf

Schreibe einen Kommentar