StartseiteAllgemeinSo viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit

Wie in dem gleichnamigen Weihnachtslied geht es auch bei uns zu. Die Puppe und der Bär sind zwar nicht verschwunden, dafür aber der Ersatzakku des Fotoapparates. Vor einigen Tagen legte ich den Akku auf den Schreibtisch, zum Zwecke ihn aufzuladen. Nun sammelten sich in der Zwischenzeit noch mehr Sachen an: Rechnungen und andere Weihnachtspost, Kalender für das nächste Jahr (da der Weltuntergang noch auf sich warten lässt) und andere Kleinigkeiten.

So werde ich den vierten Adventsnachmittag jetzt nutzen, um den Akku in den letzten Winkeln des Schreibtisches zu suchen.


Kommentare

So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit — Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar