Osterspaziergang

Im Hinblick auf den bevorstehenden Umzug ward der Osterspaziergang auf nächstes Jahr verschoben. Stattdessen Keller aufgeräumt, Formulare für das Finanzamt ausgefüllt und die neue Wohnung auf dem Papier eingerichtet. Dazu bediente ich mich dann einer Einrichtungssoftware, welche ich vor ungefähr zehn Jahren mal geschenkt bekommen habe und mir jetzt wieder ins Gedächtnis sprang. Schwach erinnerte ich mich an die letztmalige Benutzung und die dabei aufgetretenen Probleme. Das Programm ist in all den Jahren, während es in einer Schublade sein Dasein fristete, nicht besser geworden. Für das Zeichnen von 4 Wänden, mit entsprechendem Maßstab, brauchte ich schon fünfzehn Minuten. Jetzt bin ich heilfroh, dass wir nicht in eine 12-Zimmer-Villa ziehen.